schatten1

Kanuwandern und Haus

Für den Sommer 2014 haben wir uns für Dich etwas ganz besonderes ausgedacht, wenn Du mindestens 16 Jahre alt bist: Erst wollen wir eine Woche lang als Kanuwanderer die wunderbare Natur Schwedens erkunden und anschließend in der zweiten Freizeitwoche in einem gemütlichen einfachen Holzhaus (eben typisch skandinavisch) sesshaft werden.

Gemeinsam dürfen wir uns dann an der wunderbaren Natur Gottes erfreuen und in ehrlichen Themeneinheiten austauschen, wie ein Leben mit Ihm gelingen kann. Die Zeit auf dem Wasser gibt sicher die Gelegenheit zu tiefgehenden Gesprächen, aber auch einfach mal die Chance, die multimediale Welt an den Nagel zu hängen und echt richtig auszuspannen und aufzutanken.

In der zweiten Woche haben wir dann ein festes Dach über dem Kopf, heiße Duschen und einen richtigen Herd für herrliches Essen. Aber auch hier wollen wir intensive Gemeinschaft leben und erleben...

Gemeinsames Vorbereitungswochenende

Vor der Freizeit werden wir uns zu einem gemeinsamen Vorbereitungswochenende treffen und dort zusammen entscheiden, welche Route wir in der ersten Woche in Schweden paddeln wollen. Drei tolle und unterschiedlich schwere Touren haben wir Mitarbeiter dafür zur Vorstellung vorbereitet. Sicherlich hilft uns bei der Entscheidung dann auch, wie gut wir unsere kleine Testkanufahrt meistern, die es auf diesem Treffen auch schon geben soll. Weiterhin besprechen wir dann, wie man für eine solche Tour packen sollte und was man auf keinen Fall vergessen darf. Aber auch, was man besser zu Hause lässt.

Das Vortreffen findet in Braunlage im schönen Oberharz statt. Bis Ende Februar wird der Termin für das Wochenende bekannt gegeben - was schon feststeht: Es wird KEIN verlängertes Wochenende sein (also nicht Himmelfahrt, Fronleichnam oder Pfingsten), damit Du diese jetzt schon anderweitig verplanen kannst.

Die erste Woche in Schweden

Das nächste Mal sehen wir uns dann, wenn es endlich nach Schweden losgeht. Gut gelaunt und mit gepackten Autos, Anhängern und den Kanus werden wir über Nacht nach Schweden fahren. Dort angekommen trennen wir unser Material nach dem, was wir für die Kanutour brauchen und den Dingen, die wir für die zweite Woche erst benötigen und somit einfach im gesicherten Anhänger und den Autos lassen können. Einmal noch der Zivilisation “auf Wiedersehen” sagen und dann brechen wir auf.

Morgens werden wir uns stets gut stärken und dann gemütlich lospaddeln. Bis zu unserem nächsten Lagerplatz müssen wir unterschiedlich lange Strecken meistern und sicher ist auch mal Platz für einen Tag Ruhepause, wenn das Wetter überhaupt nicht mitspielen sollte. Gegen Nachmittag werden wir dann immer unser Tagesziel erreichen, unser Nachtquartier aufbauen, Lagerfeuer entzünden und uns was Nahrhaftes zubereiten.

Wie das ganze aussehen soll, können wir auf dem Vortreffen gemeinsam entscheiden. Wir wünschen uns als Mitarbeiterteam eine offene und intensive Gemeinschaft in den zwei Wochen und haben auch aus diesem Grund beschlossen, die Freizeit so “klein” zu machen.

Abends am See, bei schönem Lagerfeuer, können wir dann alle gemeinsam über Gottes Wege mit uns ins Gespräch kommen, wollen zusammen Bibel lesen, beten und singen. Wer das einmal auf diese Art in solch wunderbarer Natur und Abgeschiedenheit erlebt hat, wird es nicht mehr missen wollen.

Ein Haus in der zweiten Woche

Am Ende unserer Kanuwanderung treffen wir -wer hätte es gedacht- unsere Autos und die Anhänger wieder. Wir werden alles gut packen und dann nur noch wenige Kilometer weiter zu unserem Freizeithaus “Gengenegarden” fahren. HIer gibt es einen offenen Kamin, Duschen, schöne Zimmer mit echten Betten :-), eine Küche, schwedische Wälder, Sportspielplätze und auch (wem es noch nicht zum Hals raushängt) einen wunderschönen See in der Nähe. Außerdem, und das sollte man wirklich nicht verachten, haben wir dort eine holzbefeuerte Sauna! In dieser zweiten Woche werden eine Mischung aus Entspannung von der Tour, Spielen, Ausflügen, Bibelarbeiten und vielem mehr machen.

Anmeldung und Infos

Hast Du Lust, bei diesem besonderen Urlaub, dieser einmaligen Freizeit mit dabei zu sein? Dann melde Dich einfach an oder nimm Kontakt zu uns auf, falls Du noch offene Fragen hast! HIER findest Du direkt das Online-Formular für die Anmeldung.

Die Freizeit beginnt am Freitag, dem 25.07.2014 abends und endet am Samstag, dem 09.08.2014. Alle weiteren Informationen stehen in den Daten und Reisebedingungen.

Rätseln, Grübeln, Wissen

Die Kanutour 2014 soll etwas ganz besonderes werden. Darum erfahren auch nur -ganz exklusiv- diejenigen, mit welchen Kanus wir unterwegs sind, die es wirklich wollen. Bist Du reif für die Zeit in Schweden? Dann gib Dein Bestes und löse ein paar kleine Fragen. Du wirst schon merken, wie Du die Reise gut meistern kannst :-). Wenn Du magst, dann trage Deine Lösungsbuchstabenfolge einfach mit in die Anmeldung ein (das kannst Du unter “Sonstige Mitteilung” machen). Und mache Dir keine Gedanken, falls es keinen Sinn macht !!!

Unter allen, die das richtige Lösungswort haben werden wir auf dem gemeinsamen Vortreffen einen kleinen aber sehr feinen Preis verlosen. Jetzt geht es aber erstmal los:

1. Wo sitzt der Steuermann oder (um korrekt zu sein :-)) die Steuerfrau?
K) Ganz weit vorne im Kanu
S) Exakt in der Mitte
G) Hinten, na klar

2. Womit werden wir die erste Woche auf dem See verbringen?
C) alter Schwede
A) gebrauchter Kanadier
E) neuwertiger Norweger

3. Wie meistert man Portagen am besten?
N) Indem man einen schnellen und starken Paddelschlag macht
T) Indem man rechts und links ein Rad unter das Kanu bastelt
H) Indem man ein provisorisches Segel spannt

4. Was macht ein Kanuwanderer bei Regen?
U) Sich irgendwo beleidigt unterstellen
Z) Froh weiterfahren; bis zum Ufer ist man eh nass
W) Rumpienzen und schlechte Laune verbreiten

5. Worin werden bei einer sicheren Kanutour die Sachen verpackt?
E) Im Aluminium-Trolley
F) In einer stabilen Holzkiste
C) In einer runden Plastiktonne

6. Womit werden wir unsere Kanus voranbringen und steuern?
H) Stechpaddel
R) Außenbordmotor
D) Spatenruder

7. Wo kann ich für große Junx und Mädelz gehen?
U) Wir benutzen Windeln
A) Nach 7 Tagen sind wir in einem Haus; einhalten zählt
E) Natürlich entsorgen :-), Plumpsklos und Co.

8. Wo werden wir wohl gut geschützt schlafen können?
I) In größeren Höhlen rund um den See
R) Im selbst aufgebauten Tarp
N) Auf Feldbetten

9. Was wird es wohl zu Essen geben?
O) Einfache Seemannskost und hier und da ‘nen Fisch
T) Optimal auf mich abgestimmte Kost - auch vegetarisch oder vegan
Z) Spanelch an Rosmarinkartoffeln mit Safran-Carpaccio

10. Was zieht man mit der Angel hinterm Kanu aus dem See?
K) Hecht und Barsch zum abmurksen, ausnehmen und grillen
E) Jemanden aus dem gekenterten Kanu
R) Schön panierte Fischstäbchen

11. Was müssen wir bei Gegenwind und starken Wellen tun?
O) Die Richtung ändern und treiben lassen
I) Eine Kanuinsel bilden und aufpassen, dass keiner kentert
E) Die Zähne zusammenbeißen und weiter paddeln

12. Wie gut sollte man schwimmen können, um mit von der Partie zu sein?
T) Den Stora Le von Nord nach Süd - kein Problem
L) Quer über den Glafsfjorden sollte schon machbar sein
E) Das Seepferdchen ist zu wenig
P) Von welcher Partie? Schach?